20.04.18

[Wuerfel 23]

Marco Trovatello – Not At All


Playlist with
all Tracks (m3u)
320 kbps hifi

all Tracks (mp3/zip)
58 MB

Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Ist es wirklich schon ganze sechs Jahre her, dass uns Marco Trovatello mit seinem wunderbaren Debut-Album verzaubert hat? Und nun erscheint – wie aus dem Nichts – sein zweites Album. Und wieder schafft das Album es, uns in seinen Bann zu ziehen, mit seinen zeitlosen, weil keinerlei zeitgeistigen Schnelllebigkeit unterworfenen Mosaiken.

So ist es nicht verwunderlich, dass Marco Trovatello seinem Hauptinstrument, dem Bass, treu bleibt und alle Stücke von den Bassriffs her gedacht und entwickelt scheinen. Sei es ein klassischer Fender Jazz Bass, ein 6-saitiger Jaguar VI oder auch ein Bass VI, der noch mal etwas mehr Wumms als der Jaguar VI hat.

Neu sind die live eingespielten Drums. Hier debütiert Marcos Tochter Rosa bei den Tracks „We are now“ und „Edmond VI“. Und wo das Schlagzeug dann schon mikrofoniert war, hat Marco auch noch ein paar Beats für die anderen Stücke eingespielt. Hinzu kommen Gitarrentöne seiner anderen Tochter Ada, ebenfalls auf „Edmond VI“ und ein ziemlich freches, im jugendlichen Leichtsinn in einem Take eingespieltes Fuzz-Solo von Marco auf „Mädchen aus Glas“. Nimmt man die Kollaboration mit Michael Cramm (Sänger und Songwriter der Kölner Band Van Zoyd) bei „Haunty Fourstroke“ und die lauter kleinen mysteriösen Klangschnipsel „from outer Space“ hinzu, so kann man hier zu Recht von einer richtigen Band sprechen. Kein Wunder, dass ein solch gutes Ding seine Weile haben musste.

Nun ist es also da, das zweite Album. Und wir attestieren ihm schon jetzt eine aus der Zeit herausgelöste Stimmung. Hier ist es dann doch auch einmal gut, dass das Internet nie vergisst und diese Tracks, dank CC-Lizenz, wahrscheinlich bis in alle Ewigkeit verfügbar sein werden. In diesem Sinn: per aspera ad astra.

Credit für alle Tracks: Marco Trovatello, derkleinegruenewuerfel.de, 2018 – Creative Commons CC BY 4.0 International.

Audiophiles
Die Tracks gibt es auch als 24 Bit Wavs zum Download (650 MB).

Tracklist

Streaming

Spotify

Apple Music

Deezer

Bandcamp

Credits

Alle Tracks von Marco Trovatello.

Gäste:

Edmond VI – Ada Trovatello (E-Gitarre), Rosa Trovatello (Schlagzeug).
Haunty Fourstroke – Michael Cramm (Sprechgesang und Text).
We Are Now – Rosa Trovatello (Schlagzeug).

Gemastert und kompiliert von Cem Oral, Jammin Masters, Berlin.
Cover gestaltet von Rosa & Ada Trovatello. ‘Phage’ Font von M.R. Tugcu.

Fire Sound auf ‘Southfolk’ aufgenommen von Mike Koenig, CC BY 3.0.
‘I have the fireflies’ sample auf ‘Violin Spider’ von John Glenn/NASA Mercury 7 team.
‘Savvy’ loop auf ‘Bluehlicht’ von OvalDNA – mit freundlicher Genehmigung.

Creative Commons LizenzvertragDieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Leave a Reply

Mit dem Absenden Ihres Kommentars (Submit Content) erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen hier eingegebenen Daten (Name, E-Mail, Webseite, Kommentar) von uns gespeichert werden. Ihre IP-Adresse wird dabei nicht erfasst.