Die Leere im Kern Deiner Hoffnung – Info


Die Leere im Kern Deiner Hoffnung. Foto: Markus Molthoff. Freie Nutzung für Presse und Blogs.

Eine zehn Meter große Sängerin, ein massiger Brillenträger mit tiefer gestimmter Gitarre, Drums aus dem Computer und Bässe aus dem Synthesizer. Post-Industrial-Beats, Stoner-Bassloops, Metal-Riffs und deutsche Lyrik. Gitarren können nie zu laut, Drum-Patterns nie zu stoisch, Bassläufe nie zu düster und die deutschen Texte nie zu hermetisch sein. Post-Industrial-Stoner-Rock.
[weiter]

Marco Trovatello – Info


Foto

In den Neunzigern als Bassgitarrist diverser Indierock-Formationen aktiv, wandte sich Marco Anfang der 2000er Jahre mit dem Duo Schmitz & Niebuhr der elektronischen bzw. elektroakustischen instrumentalen Musik zu. Das Duo veröffentlichte eine EP und ein Album, letzteres hier auf dem kleinen Grünen Würfel. [weiter]

Svann E. Langguth – Info


Svann E. Langguth

Svann E. Langguth, geb. 1966 in Talence.
Doktor der Malaiologie und Dilettant der Elektroakustik.
Mitglied der Therapeutischen Hörgruppe Köln und reger Drehkommando-Teilnehmer.
[weiter]

Erich Schall – Info


Erich Schall

Seinen ersten Klang fabrizierte Erich Schall als er mit dem Löffel in seine leere Puddingschale schlug. Bei diesem ersten Versuch blieb es zunächst. Nach einigen Raufereien an verschiedenen Bildungseinrichtungen verkaufte Schall aber schließlich sein „von und zu“ und erwarb mit dem Geld in einem Second-Hand Laden in Mito sein erstes automatisches Keyboard. [weiter]

>>>>>>>>>>

<<<<<<<<<<

Ehemalige


Die nachfolgenden Künstler sind in dieser Form leider nicht mehr auf dem kleinen grünen Würfel aktiv. Zum Teil haben sie sich neuen Projekten zugewandt (wie z.B. Das Blaue Monster oder Schmitz & Niebuhr) zum Teil haben sie aber auch die Musik hinter sich gelassen und betätigen sich nun anderweitig.

Das Blaue Monster – Info


Das Blaue Monster

Das Blaue Monster verfolgt diverse musikalische und künstlerische Interessen. Es macht sehr viel elektronische Musik, meist mit „heißen Beats und hypermodernen Sounds“, oft tanzbar, aber wenn es der Moment hergibt auch ein wenig sperrig und kompliziert. Dann kann es einen intelektuellen Anfall kriegen und ein Stück zeitgenössische E-Musik produzieren. [weiter]

Schmitz & Niebuhr – Info


Schmitz & Niebuhr

Schmitz & Niebuhr kommen aus Köln in Deutschland und machen bereits seit 1988 in diversen Bands und Projekten gemeinsam Musik. Im Jahr 2000 begannen sie damit, unter dem Namen Schmitz & Niebuhr Musik zu produzieren. Schmitz & Niebuhr sind an ambitionierter, großer Pop-Musik ebenso interessiert wie an Minimal Music, Lo-Fi-Klängen, Field Recordings und 80er-Jahre-Presets. Schmitz und Niebuhr sind Bernd Wilberg und Marco Trovatello.
[weiter]

Banhart Yorck – Info


Banhart Yorck

Banhart Yorck (nicht englisch ausgesprochen) wurde 1982 geboren. Seine Eltern sind weder Jazztrompeter noch Thereminvirtuosen. Er begann mit Computermusik erst recht spät. Banhart Yorck hätte gerne eine Katze, darf aber aus hausrechtlichen Gründen u.a. auch keine Felltiere halten. Privat hört er gerne Popmusik. [weiter]

breitbandkater – Info


breitbandkater

Musik von breitbandkater ist Musik für die Bar, Musik für den kleinen Club, Musik für die Freunde, Musik für die Nacht.
„Man sitzt in seiner Lieblingsbar und freut sich auf einen Abend der erst am Morgen endet. Auf eine Nacht die in ihrer Resterinnerung stets erhaben bleiben wird. Eine Nacht die man nicht mehr vergisst.“ [weiter]

Finn Tark – Info


Finn Tark

Finntarkolus Grötensen, aus Oppegard bei Oslo verdinglicht sich – nach einer gescheiterten Laufbahn als Gärtner – neuerdings mit elektronischer Hör- und Tanzmusik. Rumgespielt hatte er schon lange genug; auch als veto-loser Trommler in den klassischen Band-Formationen. [weiter]

Marlene Magnoli – Info


Marlene Magnoli

Die junge Düsseldorferin Marlene Magnoli, Grafikerin von Profession, verwirklicht mit digitaler Hand ihre Ideen elektronischer Tanzmusik. In der Tradition von Techno verortet, hält sie sich nicht zeitaufwendig mit Ahnenforschung auf, sondern legt in ihre eigenen Entwürfe stets eine schöpferische Naivität von ansprechender Direktheit. [weiter]